Bundesminister gratuliert uns zur EMAS-Validierung

Bundesminister gratuliert uns zur EMAS-Validierung

10.02.2016

Seit Jänner dieses Jahres sind wir im EMAS-Register des österreichischen Umwelt-Bundesamtes gelistet. Am 5. Februar 2016 besuchte Bundesminister Andrä Rupprechter unseren Hauptstandort in Zirl, um offiziell die EMAS-Urkunde an Inhaber Werner Holluschek und Geschäftsführer Simon Meinschad zu überreichen.

Dieses grüne Gütesiegel der Europäischen Union gilt weltweit als das anspruchsvollste System für nachhaltiges Umweltmanagement. EMAS-Teilnehmer verbessern kontinuierlich ihre Umweltleistung und berichten darüber in der jährlichen EMAS-Umwelterklärung. Unabhängige Gutachter kontrollieren, ob EMAS in der Praxis auch richtig umgesetzt wird, und garantieren so, dass alle Teilnehmer die strengen Vorschriften einhalten. In Österreich sind neben hollu derzeit 287 Organisationen mit über 1.000 Standorten an EMAS beteiligt. Als Österreichs führender Hygienespezialist arbeiten wir ständig daran, unsere Leistungen weiterzuentwickeln und Innovationen im Einklang mit Mensch und Umwelt voranzutreiben. Seit 2010 sind wir nach ISO-14001 Umweltmanagement zertifiziert und viele unserer Produkte tragen das Österreichische Umweltzeichen sowie das EU-Ecolabel. Gerade in den letzten Monaten haben wir unser internes Umweltmanagement-System umfassend optimiert, um die strengen EMAS-Anforderungen zu erfüllen. Somit ist diese Auszeichnung eine weitere Bestätigung, dass wir gemeinsam mit allen 385 MitarbeiterInnen auf dem richtigen Weg sind. Erfahren Sie mehr zur ökologischen & sozialen Verantwortung bei hollu!

Interessiert an weiteren Informationen? Hier geht’s zum Download der EMAS-Umwelterklärung.