Früh aufstehen für nachhaltige Entwicklung: Erstes Nachhaltigkeitsfrühstück bei hollu

09.02.2022

Tirols Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit haben am Freitag, den 4. Februar 2022, das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden: So trafen sich Tiroler Betriebe gemeinsam mit Vertreter*innen von RespACT, dem TRIGOS, der Wirtschaftskammer sowie dem Land Tirol bei uns am hollu Campus in Zirl, um bei einem gemeinsamen Frühstück über Nachhaltigkeit zu sprechen.

.
Wie sieht verantwortungsvolles Wirtschaften für Tiroler Betriebe aus? Interessierte Unternehmen kamen vergangene Woche an einen Tisch und tauschten innovative und nachhaltige Ideen aus. Inspiration und Best Practice Tipps gab es auch für die Teilnahme am heurigen TRIGOS Tirol – dem Tiroler Nachhaltigkeitspreis.

Der Ort für die erste Veranstaltung hätte nicht besser gewählt werden können: Wir leben seit Jahren die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen und nähern uns mit der Neugestaltung unseres Hauptstandortes in Zirl nun der CO2-Neutralität. „Nachhaltigkeit ist unser Unternehmensstandard – als wesentlicher Bestandteil unserer DNA bestimmt der Gedanke an eine lebenswerte Zukunft unser gesamtes Handeln. Gerade Unternehmen können so viel in Bewegung bringen“, betont Simon Meinschad, hollu Geschäftsführer und respACT-Vorstandsmitglied. So erlebten die Gäste bei der Firmenführung durch die neue hollu Supply Chain 4.0 samt Naturerholungspark Nachhaltigkeit zum Anfassen. Und beim gemeinsamen Frühstück – natürlich mit köstlichen Produkten aus der Region – wurden Einreich-Tipps für den TRIGOS ausgetauscht.

.
Jetzt zum TRIGOS Tirol 2022 einreichen!

Sind auch Sie ein Frühaufsteher in Sachen Nachhaltigkeit und bringen erfolgreiches Wirtschaften und verantwortungsbewusstes Handeln unter einen Hut? Dann nehmen Sie am TRIGOS Tirol 2022 teil! Einreichungen sind noch bis 25. Februar 2022 möglich. Mehr Infos: www.trigos.at!