Warum wir am 30. März das Licht ausknipsen …

Warum wir am 30. März das Licht ausknipsen …

22.02.2019

Unser Ziel ist es, verstärkt alternative Energie zu nutzen und noch bewusster mit den Ressourcen umzugehen. Sonnenklar also, dass wir auch bei der WWF Earth Hour 2019 mitmachen und eine Stunde lang das Licht ausschalten.

Der gesamte Anteil der erneuerbaren Energie lag bei hollu im Geschäftsjahr 2017/18 bei gut 10 %, rein in Bezug auf den Stromverbrauch bei 92 %. Denn in Zirl, wo mehr als drei Viertel unseres Bedarfs anfallen, beziehen wir den Strom von der TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG, die seit 2013 ausschließlich erneuerbare Quellen nutzt.

So wenig wie möglich, so viel wie nötig!
Bis 2020/21 wollen wir eine deutlich höhere Energieeffizienz erreichen, unseren Verbrauch reduzieren und den Anteil aus erneuerbaren Quellen auf 30 % steigern. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung wurde mit der Photovoltaikanlage auf dem Dach der neuen hollu Erlebniswelt Graz getan. Zudem setzen wir folgende Maßnahmen um:

  • Wiederverwertung der Prozessenergie, zum Beispiel mit Abwärme heizen
  • Sanierung der Gebäudehülle
  • Modernisierung der Produktionsanlagen
  • Umstellung auf LED-Beleuchtung

Machen Sie mit: WWF Earth Hour!
Knipsen auch Sie während der WWF Earth Hour am 30. März von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr das Licht aus! Interessiert an weiteren Beispielen, wie wir Nachhaltigkeit und Verantwortung leben? Mehr dazu finden Sie hier!